Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V.

APFB E.V.

Vorstand

Vorstandsvorsitzender:
Clas Neumann
Senior Vice President, Head of SAP Labs Network & Fast Growth Market Strategy Group
Clas Neumann ist verantwortlich für Strategie und Betrieb des SAP Labs Network (SLN) - dem globalen Netzwerk von SAP Forschungs- und Entwicklungszentren. Unter seiner Führung ist das SLN auf 20 R&D-Zentren in 17 Ländern weltweit gewachsen. Die größten davon sind in China, Indien, Deutschland und den USA. In seiner zweiten Rolle, als Leiter von SAPs Strategie für schnelle Wachstumsmärkte, koordiniert er die strategische Ausrichtung und langfristige Investitionen in einigen aufstrebenden Märkten weltweit. Herr Neumann verfügt über mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in Asien-Pazifik, mehr als 15 Jahre in Indien und China und war maßgeblich am Markteintritt von SAP in China beteiligt. Er hat das Global SAP Labs Network seit 2009 geleitet. Zuvor war er Präsident von SAP Labs India und war zusätzlich als Senior Vice President, Breakthrough Innovation & Products, mit Entwicklungsteams auf der ganzen Welt tätig. Er fungiert als SAP-Vertreter des Asien-Pazifik-Verbandes der deutschen Industrie (APA), als Vorstandsmitglied des OAV und verschiedener Industrie- und Handelskammern. Außerdem ist er Vorsitzender der Cyber-Sicherheitsarbeitsgruppe der EUCC in China. In China wurde er 2014 für seine Leistungen im Bereich Smart Manufacturing zum " IT Thought Leader of the Year" gewählt und begleitete mehrere deutsche Minister und den Präsidenten auf Reisen nach Afrika, Lateinamerika und Asien. Er ist Co-Autor mehrerer Bücher und Artikel über Innovation und Geschäftspraktiken in Schwellenländern.
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender:
Prof. Dr. Andreas Zaby
Präsident, Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin
Prof. Dr. Andreas Zaby ist seit 1.4.2016 Präsident der HWR. Er lehrt dort seit 2008 Internationales Management, Innovations- und Technologiemanagement sowie Entrepreneurship. Er studierte Betriebswirtschaftslehre in Bayreuth und San Diego (USA). Seine Promotion bei Prof. Dr. Dodo zu Knyphausen-Aufseß an der Friedrich-Schiller-Universität Jena schloss er 1998 mit summa cum laude ab. Er arbeitete anschließend zunächst als Strategieberater bei Bain & Company in München und Zürich. Im Anschluss daran war er ab 2000 Finanzvorstand eines biopharmazeutischen Unternehmens mit Standorten in Deutschland und den USA. Er war dort zuständig für die Finanzen und Leitung aller kaufmännischen Prozesse und führte mehrere Venture Capital Runden sowie Unternehmensübernahmen durch. Er gehört seit 2010 der Hochschulleitung der HWR an und wurde 2016 zum Präsidenten gewählt. Prof. Dr. Zaby ist Sprecher der Gruppe der Fachhochschulen in der Berliner Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten (LKRP). Er ist zudem Vorsitzender der UAS7 (German Universities of Applied Sciences), einem Bündnis von sieben führenden, forschungsorientierten Fachhochschulen in Deutschland. Als Mitglied der Hochschulleitung ist er unter anderem ressortverantwortlich für die Gründungsaktivitäten der HWR Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind Venture-Capital-Finanzierungen, Mergers & Acquisitions, Lizenzierungen in der Pharmabranche, sowie Management von Hochtechnologie-, insbesondere Biotechnologieunternehmen. Insbesondere publizierte er zu ökonomischen Anreizmechanismen für Investitionen in die Entwicklung von Medikamenten für die Behandlung seltener Erkrankungen. 2015 untersuchte er im Rahmen einer Studie welche Kompetenzen Gründer von Technologie-Startups in Berlin suchen, wenn sie Wirtschaftswissenschaftler rekrutieren. Dabei zeigte sich ein „skill gap“ im Bereich der als besonders wichtig eingeschätzten soft skills. Andreas Zaby ist Vorstandsmitglied im Beirat für Entwicklungszusammenarbeit des Landes Berlin.
Schatzmeisterin:
Dr. Nicole Renvert
Head, Government Relations, Voith GmbH & Co. KGaA/ Member of the Board, Asia Pacific Commitee of German Industries (APA)
Nicole Renvert leitet den Bereich Government Relations der Voith GmbH in Berlin und ist Mitglied der Vorstandes des APA (Asia-Pacific Committee of German Industries). Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Transatlantischen Beziehungen und Politikberatung. Sie ist im wissenschaftlichen Beirat der Hertie School of Governance und der Universität Heidelberg, Center for American Studies und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR), sowie Vorstandsmitglied des „Forum Ebenhausen“ der SWP. Sie studierte Geschichte, Internationale Beziehungen und Politikwissenschaften an den Universitäten Bonn, Sorbonne und Georgetown und promovierte an der „NRW School of Governance“. Seit 2014 ist sie Associate Fellow der DGAP mit Schwerpunkt Transatlantische Beziehungen.
Pei Albrecht
Berlin Representative ALBA China ALBA Group plc & Co. KG
Pei Albrecht wurde am 13. April 1983 in Taiyuan, China geboren. Sie hat Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Magdeburg - Stendal studiert. Sie hat Berufserfahrungen in verschiedenen Branchen wie zum Beispiel Pharmaindustrie, Bildungsbereich, Wirtschaftsförderung sowie bei einem internationalen Werkzeugmaschinebau-Unternehmen im Bereich Projektentwicklung und interkulturelles Management zwischen Deutschland und China. 2010 begann sie die Tätigkeit im Recyclingbereich als Manager Business Development Asia bei der ALBA Group. Seit 2014 ist sie als Repräsentantin von ALBA China in Berlin tätig.
Bernhard Bartsch
Senior Expert Programme Germany/Asia, Bertelsmann Stiftung
Bernhard Bartsch ist Senior Expert im Programm „Deutschland und Asien“ der Bertelsmann Stiftung. Für die Stiftung analysiert er politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklungen in Asien und ihre Folgen für Deutschland und Europa. Bis 2013 war er über zehn Jahre Ostasienkorrespondent für verschiedene deutschsprachige Medien, u.a. brand eins, Frankfurter Rundschau und Neue Zürcher Zeitung. Neben China berichtet Bartsch auch über Japan sowie Süd- und Nordkorea. Er schreibt für alle Ressorts, mit einem Schwerpunkt auf Reportagen und Analysen zu Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Er hat Sinologie, Wirtschaft, Politik und Journalismus in Hamburg, Peking und London studiert.
Prof. Dr. Gert Bruche
Mitgründer/Partner, BGM Associates GmbH, Professor für Int. Management, HWR Berlin
Gert Bruche ist Mitgründer und Partner von BGM Associates, einer auf den Bereich Healthcare und Life Sciences fokussierten Strategie- und Transaktionsberatung mit Sitz in Berlin und Seoul. An der Hochschule für Recht und Wirtschaft Berlin war er als Prorektor und als Dekan des wirtschaftswissenschaftlichen Fachbereichs tätig. Seine Forschungsinteressen sind Innovationsverlagerung nach Asien, der globale Wettbewerb durch China und Indien und die Asienstrategien deutscher Mittelständler. Dort lehrt er internationales und strategisches Management mit Schwerpunkt auf Asien. Nach Tätigkeiten als Programme Officer für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen sowie als Forschungsgruppenleiter am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) wechselte er in die Wirtschaft und war unter anderem lange Zeit bei der China-Tochter der Schering AG als Managing Director tätig.
Dr. Caroline King
Director, Government Relations MEE, SAP AG
Dr. King ist Geschäftsführerin von King Communication und Director of Goverment Relations MEE bei SAP. Sie ist gebürtige Londonerin und hat Politikwissenschaft an den Universitäten McGill und McMaster studiert. Ihren PhD hat sie von der Georgetown Universität in Washington, DC erhalten. Anschließen daran hat sie die sächsische Staatskanzlei im Wiedervereinigungsprozess unterstützt und beraten. Zur Jahrtausendwende hat sie bei SAP das Public Affairs Program aufgebaut, das Government Relations mit Corporate Social Responsibility verbindet. Von 2005-2007 baute sie das deutsche Büro der World Childhood Foundation auf. In dieser Zeit verdreifachte sich das Spendenvolumen für die von Königin Sylvia von Schweden gegründete Stiftung. Seitdem ist sie wieder bei SAP tätig.
Dr. Dr. Talat Mahmood
CEO, B2P GmbH
Dr. Dr. Talat Mahmood - educated in Germany, worked as a senior fellow at the largest European think tank WZB in Berlin. Moreover, he has taught at several esteemed universities as well as published several refereed papers in international journals. For the APFB he organized several Pakistan Business Days; including conferences attended by high-level delegations from the corporate and the political world. Jointly organized events with German think-tanks as well as meetings were arranged between German government, German business associations and representatives from Pakistan`s political and business community. Dr. Mahmood has been the acting- and vice president of APFB (2014-2016) and is presently a member of the board and the CEO of Bridge to Pakistan GmbH.

Geschäftsführung

Annette Heimann
Geschäftsführerin
webdesign berlin